Bewusste Kinderernährung (BeKi)

Bewusste Kinderernährung (BeKi)

Bereits seit 2015 ist unsere Kita BeKi-zertifiziert. Eine kontinuierliche Weiterentwicklung in diesem Bereich ist uns wichtig.

Unsere Ansprüche für den Bildungsbereich der Ernährung möchten wir Ihnen hier aufzeigen.

Unsere Ziele für den Bereich „Ernährung“

  1. Wir schaffen für die Kindern Situationen, in denen sie die Möglichkeit haben Zusammenhänge zu erkennen und zu erleben. Die Kinder erfahren, woher die Lebensmittel kommen. Im Garten der Kindertagesstätte stehen Apfel- und Birnbäume. Beim Ernten des Obstes helfen die Kinder mit. Aus den Äpfeln machen wir Apfelmus und backen Apfelkuchen. Bei allen Prozessen werden die Kinder ihrem Entwicklungsstand entsprechend beteiligt. Im Kita Garten sähen und ernten wir Gemüse mit den Kindern, z. B. Radieschen, Karotten und verschiedene Kräuter. Einfache Rezepte zur Herstellung eines Kuchens oder Brotes ermöglichen es den Kindern beim Backen  aktiv  teilzunehmen.
     
  2. Die Kinder lernen, auch durch das Vorbild der Erzieherinnen, Lebensmittel wertzuschätzen. Die Kinder lernen maßvollen Umgang mit Lebensmitteln, z. B. nehmen sie sich beim Schöpfen nur kleine Portionen. Dadurch lernen sie auch selbst einzuschätzen, wie viel sie essen können und wann sie satt sind. Durch das Backen und Kochen bekommen die Kinder einen persönlichen Bezug zu Lebensmitteln und schätzen diese.
     
  3. Essen spricht alle Sinne an, deshalb können die Kinder bei unterschiedlichen Gelegenheiten ihre Sinne einsetzen, um Lebensmittel bewusst wahrzunehmen. Die Kinder können bei uns in der Kita ausprobieren wie Lebensmittel riechen und schmecken, sowohl im Kita Garten als auch beim gemeinsamen Mittagessen. Dabei lernen sie ihre eigenen Vorlieben und das genussvolle Essen kennen. Zum genussvollen Essen gehört auch ein ansprechend gedeckter Tisch. Wir gestalten den Tisch zu den Mahlzeiten mit Servietten, beginnen und enden mit einem Tischspruch oder einem Lied und sorgen für eine angenehme Atmosphäre.
     
  4. Wir fördern die Selbständigkeit der Kinder beim Essen. Das selbständige Essen und Schöpfen wird gefördert. Die Kinder dürfen sich selbst das Essen aus den Schüsseln schöpfen und sich selbst einschenken. Die Kinder essen ihrer Entwicklung entsprechend selbst und werden nur da unterstützt wo es nötig ist. Am Ende des Mittagessens räumt ein Kind pro Tisch das Geschirr ab.